Wasserburg Rindern - Katholisches Bildungszentrum

08.08.2018 11:51 Alter: 315 days

Dem Tod und der Trauer begegnen

Trauerseminare und Weiterbildung „Trauerzentrierte Fachberatung“ auf der Wasserburg Rindern


Wir, Christina Kudling und Dirk Matzik, die Leiter von TRAUART, einem Zentrum für Trauerbegleitung, Therapie und Weiterbildung in Essen, bieten seit fast 15 Jahren Kurse in der Wasserburg an. In unserer Weiterbildung „Trauerzentrierte Fachberatung“ befähigen wir MitarbeiterInnen z.B. aus Hospizen, Seelsorge, Beratung und Palliativpflege sowie ehrenamtlich Tätige Trauernde zu begleiten. Diese Weiterbildung wird auch vom Bundesverband Trauerbegleitung e.V. zertifiziert, dessen Gründungsmitglieder wir sind. Darüber hinaus kommen zweimal im Jahr von Verlusten betroffene Menschen für ein ganzes Wochenende zu Trauerseminaren in Kleve zusammen. Trauernde sind besonders verletzlich, benötigen in besonderem Maße Schutz und ein fürsorgliches Umfeld. Sie sind nicht selten in ihrem Erleben eingeschränkt und in ihren Sinneserfahrungen zurückgenommen, um den oftmals großen Schmerz nicht so intensiv zu spüren. Dieser Schutz führt jedoch auch zu einer insgesamt verminderten Lebendigkeit. In einer wertschätzenden Gemeinschaft, die alle TeilnehmerInnen in dem Bewusstsein des Nicht-Allein-Seins bestärkt, durch kreative Ausdrucksmöglichkeiten für das oft Unaussprechliche und Rituale kommen die Menschen auf eine neue Weise mit sich selbst in Kontakt und die Trauer in einen heilsamen Fluss. Manch ein anderer Gast des Hauses wird sich vielleicht wundern, dass in den Trauerseminaren so viel und herzlich gelacht wird. Es ist so, dass dort, wo Raum für die Tränen ist, auch die Tür wieder offen für das Lachen und die Freude ist. In besonderem Maße trägt die Wasserburg Rindern als Seminarhaus mit seinen offenen Glasfronten, der herrlichen Parkanlage, den modern ausgestatteten Zimmern, seinen stets zugewandten MitarbeiterInnen und nicht zuletzt den ausgezeichneten Mahlzeiten dazu bei, dass Trauernde ein Empfinden von „bei sich Ankommen und Wohlfühlen“ entwickeln. Auch für unsere WeiterbildungsteilnehmerInnen ist die Wasserburg ein besonderer Ort, an dem sie sich intensiv auf die existenziellen und sensiblen Themen wie Trauer, Sterben und Tod einlassen, gleichzeitig vom Alltag abschalten und auftanken können. Immer wieder hören wir: „Die Wasserburg ist eine Oase!“ Wir freuen uns auf weitere Jahre in dieser schönen Oase!

(Text verfasst von Christina Kudling und Dirk Matzik, TRAUART, Essen)

Konnten wir mit diesen Bericht Ihr Interesse wecken? Haben Sie selbst einen schweren Verlust erlitten und möchten sich mit anderen betroffenen Trauernden darüber austauschen? Möchten Sie anderen Menschen helfen, schwere Verluste zu überwinden und sich als TrauerbegleiterIn ausbilden lassen?

Gerne schicken wir Ihnen nähere Auskünfte zu.

Bitte wenden Sie sich an: Barbara Blau, Fachbereichsleiterin Caritas und Sozialethik, (02821) 7321–721 blau@bistum-muenster.de 


Besuchen Sie uns jetzt auch auf Facebook.

mehr

Ökumenische Gottesdienste

Sie sind herzlich eingeladen zu den ökumenischen Gottesdiensten in der Hauskapelle der Wasserburg Rindern.

Die Termine finden sie hier. Das Jahresthema der Gottesdienstreihe 2019 lautet "unterwegs" gestern-heute-morgen.